Kinotagesstätte #5: Ganz großes Kino – und endlich auf iTunes und Co.!

Ihr habt es so gewollt: Die Kinotagesstätte ist nun auch auf iTunes und Spotify zu hören!

Pünktlich zu unserem ersten Jubiläum haben wir eure Wünsche wahrgemacht und sind nun offiziell ein (zumindest halbwegs) professioneller Podcast: Wir sind nun endlich auch auf den großen Kanälen Spotify, iTunes und Podcast.de zu hören!

Wir freuen uns dort über jeden Abonnenten – und speziell bei iTunes natürlich auch über Feedback in Form einer verdienten Fünf-Sterne-Bewertung 😉

Passend dazu beschäftigen wir uns in der fünften Folge des Filmblogcasts (seit 06/2020: Kinotagesstätte) mit der altehrwürdigen Institution Kino.

Welche Erfahrungen verbinden wir mit den Lichtspielhäusern? Was mögen wir, was stört uns? Welche Entwicklungen geben uns zu bedenken? Und warum gehen wir also so (un)gern ins Kino?

Dazu präsentieren wir euch wie gewohnt eine Top-5-Liste, diesmal mit unseren besten Kino-Anekdoten.

Daneben stellen wir zu Beginn in aller Kürze die Serien „One Punch Man“ und „Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert“ sowie den neuen Kinofilm „Beach Bum“ vor. Außerdem geht es u.a. um die Filme „Happy Deathday 2 U“, „Die Winzlinge“, „7 Minuten nach Mitternacht“, „La La Land“ und „Alice im Wunderland: Hinter dem Spiegel“. Und: Wir wagen uns in ein anderes Medium vor und sprechen kurz über das neue Videospiel „Sekiro: Shadows Die Twice“.

Diesmal keine Hausaufgabe, dafür folgt am Schluss aber ein Spoilertalk zum neuen Jordan Peele Film „Wir“ („Us“).

Ach ja, und unseren ersten Ausflug ins Genre des Hörspiels gibt es auch zu erleben!

Viel Spaß beim Anhören!
00:00:23 Begrüßung
00:01:36 One Punch Man
00:02:43 Happy Deathday 2 U
00:03:57 Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
00:04:39 Zeit: Verbrechen
00:05:29 One Punch Man
00:07:46 Happy Deathday
00:09:36 Die Winzlinge – Operation Zuckerdose
00:11:24 Beach Bum
00:14:30 Sekiro: Shadows Die Twice
00:15:41 Spring Breakers
00:17:13 Dragonball
00:18:01 A Monster Calls
00:19:10 La La Land
00:19:50 Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln
00:21:14 I Kill Giants
00:23:00 Dragonball Kai
00:24:48 Musicalfilme
00:26:59 Sketch: Ein Besuch im Kino
00:29:31 Alles rund ums Kino
00:30:08 Wie oft geht ihr ins Kino?
00:31:28 Multiplex oder Programmkino?
00:33:55 Das schönste Kino Deutschlands
00:36:22 Alleine oder mit anderen ins Kino?
00:39:15 Direkt zum Kinostart oder warten?
00:40:44 Unser erstes Mal im Kino
00:44:27 Kino: was finden wir gut und was schlecht?
01:18:24 Wo sitzen wir im Kinosaal?
01:20:11 Top 5 Kinoerlebnisse
01:48:29 Vorschau auf die nächste Folge
01:52:21 Spoilertalk: Us
02:14:10 Verabschiedung

21 Kommentare Gib deinen ab

  1. eccehomo42 sagt:

    Erstmal Superthema über das man lang und breit diskutieren kann, hör es mir spätestens morgen wahrscheinlich per Spotify an. Spoilertalk finde ich eine gute Idee, gerade zum ausgewählten Film.
    Bin wieder mal sehr gespannt.

    Gefällt 2 Personen

    1. Freut uns sehr! Dann bist du vermutlich unser erster regulärer Hörer auf Spotify und darfst dich in 3 Jahren damit rühmen, uns schon gekannt zu haben, lange bevor wir der beliebteste Podcast Deutschlands wurden 😀

      Gefällt 1 Person

    2. Danke für die warmen Worte, die nach dem Anhören hoffentlich nicht erkalten.

      Mit dem Spoilertalk wird sich dir wahrscheinlich auch mein Kommentar bei deinem Artikel zu Us erklären.

      Liken

  2. eccehomo42 sagt:

    So jetzt hab ich mir das dann angehört und muss sagen, ich fand das bisher die beste Folge. Man merkt, dass ihr euch immer mehr einspielt, das tut dem ganzen gut, auch wenn damit ein flaches Humorlevel etabliert wird. Inhaltlich stimme ich vielem zu und musste gerade bei den Fragen daran denken, was ich darauf antworten würde. Ich wage mal zu behaupten, dass ich Wir besser fand als ihr drei. Ich fand nicht, dass der Film zu viel oder zu wenig erklärt. Der Comic Relief hat mich gestört und der letzte Twist ist nötig, aber ist schlecht platziert, sonst fand ich das sehr gut. Allerdings würde ich mir wünschen, dass Jordan Peele auch andere Filme macht als immer Social Message Horror, die Fähigkeiten dazu hat er.
    The Man on Earth werde ich mir dann auch mal ansehen.
    Ich hätte übrigens zwei Themenvorschläge, ich fände eine Folge zu Streamingdiensten sehr interessant, genauso wie ich eine Folge zu Actionfilmen (Was macht einen guten Actionfilm aus? Wie kann man das Genre definieren? Persönliche Lieblingsactionfilme etc.)

    Gefällt 3 Personen

    1. „auch wenn damit ein flaches Humorlevel etabliert wird“

      Juhuu, wir haben endlich ein Humorlevel! 🙂

      „Ich hätte übrigens zwei Themenvorschläge“

      Werden aufgenommmen, überdacht und vielleicht schlägt das Thema jemand vor. Streaming hätte sich gut als Pendant zu der Kinofolge angeboten. Aber irgendjemand wollte ja Geheimtipps haben… Was Actionfilme anbelangt: wird sicher nur eine Frage der Zeit sein, bis ein Genre näher durchleuchtet wird.

      Gefällt 1 Person

      1. eccehomo42 sagt:

        Geheimtipps ist ein gutes Thema, bin mal auf die Definition gespannt und dann natürlich auf die Geheimtipps.

        Gefällt 1 Person

    2. Vielen, vielen Dank für das Feedback! Schön zu hören, dass wir uns auch nach außen hin immer weiter einspielen 🙂
      Die Themenvorschläge nehmen wir gerne an. Action hatte ich auch schon auf dem Schirm.

      Gefällt 1 Person

  3. Ma-Go sagt:

    Da ihr meine Beziehung zum Kino mittlerweile ja kennt, hier nur ein paar Gedanken in aller Kürze:

    1. Das Cinestar, das von euch an einer Stelle gelobt wird, möchte ich an dieser Stelle auch mal offiziell rügen. Das Kino bei uns ist nämlich der größte Bumsladen und das stinkigste Scheißloch, das ich je gesehen habe. Marius hat ja in Mannheim gewohnt, vielleicht warst du ja schon mal da. Das fängt mit den Tickets an, die nicht mehr sind als ein abgegriffener Kassenbon, geht weiter mit total versifften Teppichen, dauerdefekten Klos, unfähiges Personal und unzuverlässigen Öffnungszeiten.

    2. Ich denke das Hauptproblem des Kinos ist, EBEN DASS es diesen Eventcharakter hat. Die meisten Leute (und ich bin überzeugt, dass es so viele sind), gehen ins Kino, um halt mal was mit Freunden zu machen. Und wenn man was mit Freunden machen will, dann will man auch mit denen reden. Die Zahl von 1,4 Kinobesuchen im Jahr halte ich für vollkommen realistsich. Ich habe mich in den letzten Tagen mal umgehört wie oft die Leute in meinem (erweiterten Umfeld) im letzten Jahr (oder Jahren) im Kino waren:

    Meine Mutter: Null mal (das gilt für die letzten 6 Jahre)
    Mein Vater: Null mal (in den letzten 3)
    Meine Schwester: null mal
    5/12 meiner Kolleginnen: null mal
    der Rest maximal 2 mal. 3 davon nur als Begleitperson der eigenen Kinder
    zwei der Kollegen haben ihren einzigen Kinobesuch als Begleitung meiner Wenigkeit erlebt. Was vielleicht auch der Grund ist warum sie danach nicht mehr wollten 😉

    Ich finde Benni fasst es ganz gut zusammen. Wenn man von Statistiken des Durchschnittsdeutschen spricht, dann muss man sich auch in den Durchschnittsdeutschen reindenken. Und da gehört ihr in diesem Fall, genauso wie ich auch, einfach nicht dazu. Wie ihr selbst sagt, wenn man z.B. Kinder und einen Job hat (wie die meisten meiner befragten Kolleginnen), dann hat man unter der Woche erst mal gar keine Zeit. Bleiben also nur die Wochenenden. Ein mal im Monat mit dem Partner essen gehen. Ein mal im monat tanzen gehen. Ein mal im Monat einen gemütlichen DVD Abend. Ein mal ins Theater, ein mal auf ein Konzert, ein mal zum Eishockey, ein mal zum Fußball, ein mal auf einen Geburtstag eines Familienmitglieds, ein mal eines Kumpels/Kollegen. Ein paar Wochen im Jahr ist man vielleicht im Urlaub. So sind die Wochenenden sehr schnell sehr voll und man überlegt, ob man lieber ins Kino geht oder eben einer der anderen Aktivitäten nachgeht. Und die meisten der aufgelisteten Sachen würde ich dem Kino jederzeit vorziehen. Von daher kann ich die 1,4 zum einen bestätigen und zum anderen sehr gut nachvollziehen.

    3. Bei uns laufen in der Sneak sehr oft sehr gute Filme. Der letzten den ich gesehen habe war auch das letzte mal, das ich im Kino war. Das war im Januar „Green Book“. In den letzten Jahren habe ich dort u.a. Ex Machina, Whiplash, Birdman (den ich jetzt nicht so bomig fand), Spotlight…
    https://www.lux-kinos.de/sneakarchiv

    4. Mein erster Kinobesuch war übrigens Disneys Aladdin. 🙂

    Gefällt 3 Personen

    1. „Das Cinestar, das von euch an einer Stelle gelobt wird, möchte ich an dieser Stelle auch mal offiziell rügen.“

      Wie das bei solchen Ketten (vielleicht sogar Franchises) immer so ist, gibt es da wohl solche und solche Inhaber. Wir drei scheinen da Glück gehabt zu haben, du leider weniger…. Gibt es denn starke Konkurrenz in deiner Stadt? Falls nein, wäre das eine mögliche Erklärung…

      „Wenn man von Statistiken des Durchschnittsdeutschen spricht, dann muss man sich auch in den Durchschnittsdeutschen reindenken.“ Das stimmt natürlich – und im Prinzip stimmst du mir ja zu wenn ich sage, dass der Eventcharakter des Kinos ein wesentlicher Faktor für die Zahl 1,4 ist. Und dass ich mir deshalb wünsche, dass es zu einer alltäglicheren Aktivität wird. Ich z.B. gehe nie zu Sportveranstaltung – aber soweit ich weiß, kostet ein Ticket dafür ja mal locker das 3- bis 4-fache eines Kinotickets ^^

      Danke wie immer für deine ausführlichen Gedanken 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Ma-Go sagt:

        „Gibt es denn starke Konkurrenz in deiner Stadt? Falls nein, wäre das eine mögliche Erklärung…“

        Das Absurde ist, dass wir früher zwei coole Kinos hatten. Die wurden dann aber geschlossen, als das „supermoderne“ Cinestar in die Stadt kam. Seitdem gibt es in der Stadt keine Konkurrenz mehr. Dafür aber in unserer Partnerstadt jenseits der Brücke. Eines der Kinos dort hat Marius glaube ich als sein Lieblingskino bezeichnet. Und so weit ich das beurteilen kann, fahren die meisten Leute hier lieber nach Mannheim.

        „Und dass ich mir deshalb wünsche, dass es zu einer alltäglicheren Aktivität wird.“

        Teilweise bin ich da tatsächlich bei dir. Auf der anderen Seite habe ich die Befürchtung, dass das Publikum dann noch anstrengender wird. In die Oper geht nur der, der mit dieser Form der Kunst etwas anfangen kann. Ins Kino geht jeder, der alltäglichen Spaß haben will. Das ist vielleicht etwas vereinfacht. Aber ich fände es prinzipiell gut, wenn das Kino wieder ein Ort für die wird, die das Erlebnis zu würdigen wissen und nicht für jedermann.

        “ Ich z.B. gehe nie zu Sportveranstaltung – aber soweit ich weiß, kostet ein Ticket dafür ja mal locker das 3- bis 4-fache eines Kinotickets“

        Bei eurem Leipziger Dosenclub vielleicht… 😉

        Gefällt 1 Person

        1. Hey, wir haben hier auch ein, zwei sehr coole kleine Fußballclubs ^^Aber unter 30 Euro kommste bei so nem Ticket doch nicht weg, oder?

          Gefällt 1 Person

          1. Stehplatz beim SC Freiburg bekommst für unter 15 €. Da die 3D-Brille inkludiert ist, damit günstiger als Avengers bei uns am Wochenende.

            Gefällt 2 Personen

          2. Okay, ich habe offensichtlich keine Ahnung und folge deshalb der alten Weisheit und halte meine Klappe ^^

            Gefällt 2 Personen

          3. Ma-Go sagt:

            Doch das denke ich schon. Bei den Adler Mannheim kostet die günstigste Karte 15 Euro. Bei Mainz 05 17,50€. Bei der TSG Hoffenheim sogar nur 12,50. Die Rhein-Neckar-Löwen wollen 10€. Geht natürlich steil aufwärts je nachdem welche Preiskategorie du wählst. 😉
            Wie gesagt, was man bei RB leipzig hinlegen muss weiß ich nicht.

            Gefällt 1 Person

    2. „Das Cinestar, das von euch an einer Stelle gelobt wird, möchte ich an dieser Stelle auch mal offiziell rügen“

      Glaub mir, ich hätte alleine 2 Stunden darüber reden können, warum das Cinestar hier der größte Scheißladen in der Umgebung ist (die Google-Bewertungen sagen allerdings mehr als 1000 Worte…) Zum anderen gehören dem Betreiber so gut wie alle größeren Kinos in der näheren Umgebung – und in die Schweiz will man wegen der Preise nicht.

      „Bei uns laufen in der Sneak sehr oft sehr gute Filme.“

      Kann da nur die Seite Score11 empfehlen, die haben eine Sneakprognose für sehr viele Kinos und für sehr viele auch eine Sneak-Archiv:
      https://www.score11.de/sneakprognose.php

      „Mein erster Kinobesuch war übrigens Disneys Aladdin.“

      Häh, der kommt doch erst noch dieses Jahr raus?!

      Und obligatorisch: was ist mit dem Quiz und was ist mit der Hall of Fame? 😛

      Gefällt 1 Person

      1. Ma-Go sagt:

        „Häh, der kommt doch erst noch dieses Jahr raus?!“

        Ich hab gute Kontakte zu Disney und durfte den Film schon vorab (vor über 25 Jahren) sehen 😉

        „Und obligatorisch: was ist mit dem Quiz und was ist mit der Hall of Fame?“

        Shalima ist dran. Hall of Fame versuche ich bei Gelegenheit zu machen.

        Gefällt 1 Person

    3. Lufio sagt:

      Ich könnte ja davon anfangen, dass das Cinestar dann auch zu Ludwigshafen passt, aber ich will ja keine Zuhörer verlieren 😀
      Die Kinos in Mannheim fand ich so gut, dass ich nie nach Lu oder (so weit kommt es noch!) nach Frankenthal gefahren bin. Warst du schon in dem neuen Kino in Heidelberg. Sehr zu empfehlen wenn du mal eine Geisterstadt besuchen willst und dein Konto zu voll ist.
      Tatsächlich habe ich auch mal im Freundes- und Familienkreis rumgefragt und es ganz vergessen im Podcast zu erwähnen. Tatsächlich war mein Vater dort der einzige, der im letzten Jahr nicht im Kino war. Dafür war einer nur ein einziges Mal im Kino, nämlich in Til Schweigers „Klassentreffen“ 😀

      Gefällt 1 Person

      1. Ma-Go sagt:

        Ich glaube, du weißt nicht wovon du redest 😉 Vor allem, was hast du denn jetzt wieder gegen Frankenthal? Das ist eine ausgesprochen schöne Stadt mit einem wirklich tollen Kino! Kein Scheiß. Komm mal vorbei, dann zeig ich es dir 🙂
        Im Heidelberger Kino war ich noch nie. Habe aber schon davon gehört. Das in Neustadt soll auch nett sein.

        Gefällt 2 Personen

        1. Lufio sagt:

          Der Satz Frankenthal = assozial gilt nicht mehr? Keine Ahnung, hab nur mal eine halbe Nacht am HBF verbracht 😀
          Gerne, ich schreib dir wenn ich nochmal in der Nähe bin. Hab ja noch genug alte Gesichter die ich da ab und zu besuche 🙂

          Gefällt 1 Person

          1. Ma-Go sagt:

            Erstens habe ich diesen Satz noch nie gehört. Zweitens ist der Bahnhof bei Nacht wohl in keiner Stadt ein guter Referenzwert, oder? 😉

            Ja sag Bescheid!

            Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s